Mobilterminals im Papierrollenlager

Lieferfehler kosten Geld. Besonders teuer wird es, wenn Druckmaschinen wegenfehlendem Nachschub oder falsch angeliefertem Material nicht produzieren können.Deshalb setzt der Papierhersteller Cascades auf „automatisierte Lieferqualität“.Mobile Dolphin-Handscanner identifizieren Rollen- und Formatware im Lager anhandihrer Barcode-Etiketten, ordnen sie ihren Aufträgen, Auslieferungstouren undFahrzeugen zu und helfen Fehl- und Falschverladungen zu vermeiden.

Wer an Papier denkt, denkt in der Regel an ein leichtesDIN A4 – Blatt. Wer jedoch in dessen Herstellung,Lagerung und Distribution involviert ist, weiß, dassPapier schwer ist. Papier mit einem Gewicht von nurwenigen g/m? wie alsRollen- oder alspalettierte Formatwarewiegen schnell mehrereTonnen. Daher istinnerhalb derProduktions- undLagerstätte einefunktionierendeLogistik erforderlich,um das empfindlicheGut möglichst wenig bewegen zu müssen und dieTransportkosten so gering wie möglich zu halten. DieserGrundsatz gilt auch für die Kartonfabrik CascadesArnsberg GmbH in Arnsberg, Sauerland.

Cascades blickt auf eine fast 100-jährige Tradition inder Kartonherstellung zurück. Heute ist das Spezialgebietdes Unternehmens die Herstellung vonFaltschachtelkarton. Produziert werden gestrichenerKarton als Liner oder Board für dieFaltschachtelherstellung als Formatware oder Rollenware,wobei jede Rolle zwischen 2,5 t und 3,5 t wiegen kann.Dies bedeutet ein hohes Auslieferungsvolumen vonKartonrollen und Paletten, die es im Kommissionier- undVe r s a n d b e r e i c h jährlich zu bewegen gilt. Dabei werdentäglich Lastkraftwagen und Eisenbahnwaggons durchVe r l a d e s t a p l e r b e l a d e n . D a s i m m e r höhere Aufkommen inder Produktion verdeutlicht, dass die zuvorbelegorientierte Kommissionierung und Versendung derWare mit zunehmendem Erfassungsaufwand verbundenwar. Weitere Probleme entstanden durch die fehlendeMöglichkeit von Plausibilitätskontrollen sowie durchFehler bei der händischen Datenerfassung undAbarbeitung von Kommissionier- und Ladelisten.Gesucht wurde daher nach einer Lösung, die dieInformationen der Lagerverwaltung mit denen auf denKartonrollen und –paletten automatisch verknüpft unddadurch „automatisch“ Lieferqualität erzeugt.

Automatische Barcode-Identifikation:schnell, fehlerfrei und bequem

Sowohl die Palettenware als auch die Rollenware werdenauftragsbezogen hergestellt und kommissioniert. BeiCascades wird die Nummer,d.h.die Identität jedereinzelnen Kartonrolle mit einem Barcode auf demRollenetikett festgelegt. In der Datenbank sind über dieseNummer neben Informationen zum Produkt auch solchezum Kunden oder zur Versandart hinterlegt.

Um jede Rolle individuell anhand ihres Etikettes zuidentifizieren und so auftragsgerecht zum Versand zubringen, suchte Cascades nach einem mobil einsetzbarenBarcode-Lesesystem, das vor allem folgendeEigenschaften besitzen sollte:

  • hohe Lesesicherheit bereits beim ersten Scan
  • integrierte Tastatur zur manuellen Eingabe vonNummern beschädigter Etiketten oder zur Erfassungvon LKW-Kennzeichen oder Waggonnummern an derVe r l a d e r a m p e ,gut ablesbares Display
  • integriertes Akustiksignal für i. O.– Barcodeerfassungund Fehlermeldung
  • hohe Speicherkapazität, um umfangreicheAuftragsdatenbestände z. B. bei der Waggonverladungvorzuhalten und so Plausibilitätsprüfungen zuermöglichen sowie
  • hohe Akkuleistung und intelligentesEnergiemanagement, um möglichst lange,nachladungsfreie Betriebszeiten sicherzustellen

Nach eingehenden Prüfungen und derkundenorienterten Beratung durch das SystemhausIntelligent Data Systems GmbH, Herne, entschieden sichdie Verantwortlichen der Kartonfabrik Cascades für denEinsatz mobiler Barcode-Erfassungsterminals TypDolphin 7200 des Herstellers Hand Held Products.Projektiertiert, implementiert und geliefert wurde diebarcodegestützte Versandlösung durch die IDS GmbH inHerne.

Karton papierlos versenden – Dolphin ersetzt BelegeVor der Beladung der Transportmittel durch einenVerladestapler werden die relevanten Daten der zuverladenden Aufträge,z.B.Kartonart,Rollen- oderPaletten-ID, Gewicht und Verladetour, auf das Dolphin -Terminal des Fahrers überspielt. Dies geschieht, währendsich das Gerät in der Ladestation befindet. Aus derTo u r e n l i s t e für den Tag scannt der Fahrer die Barcode-Nummer eines zu verladenden Auftrages. Danach wirdüber die alphanumerische Tastatur des Dolphin dieWaggon- bzw. LKW-Trailer-Nummer eingegeben.Dadurch sind Transportmittel und Auftrag eindeutigmiteinander verknüpft, was gewährleistet, dassab jetzt nur Rollen verladen werden,die auch für diese Tourbestimmt sind.Danach holtderVe r l a d e s t a p l e rdie Ware an demvom LagerrechnervorgegebenenStellplatz ab. Nachdem Scannen derRollen-Nummer, die als Barcode aufjeder Rolle hinterlegt ist, prüft dasDolphin-Terminal sofort, ob die gescannteRolle zum Auftrag gehört und für die Tourfreigegeben ist. Bei i. O. wird sie automatisch der Ladeliste im Dolphin zugebucht und die Anzahl derverladenen Einheiten sowie das aktuelle Verladegewichtdes Auftrages fortgeschrieben. Auf diese Weise werdenÜberladungen, die nachträglich wieder von denTransportfahrzeugen entladen werden müssten, vonvornherein vermieden.Alle erfassten Daten werden vom Dolphin-Terminalautomatisch mit einem Datums- und Zeitstempelversehen. Ist ein Auftrag komplett abgearbeitet, wird diesam Gerät quittiert und der nächste Auftrag über dasEinscannen seines Barcodes von der Tourenliste aktiviert.Am Arbeitsende wird das Terminal in die kombinierteLade-/Übertragungsstation gestellt und alle Daten in dasbetriebsinterne EDV-System überspielt und dortweiterverarbeitet.Seitdem Cascades mit der IDS GmbH Lösung Dolphin7200 Mobilterminals arbeitet, sind die Falschverladungenerheblich zurückgegangen – auch am Wochenende, wennAushi lfsk räfte die Verladung vornehmen. Die Lagerungund die Verladungsprozesse der Kartonrollen und–paletten konnte effizienter gestaltet werden. Zudemwerden Fahrzeugüberladungen zuverlässig vermieden.Rechnet man die hohen Kosten der früherenFehlerbehebung gegen die Investition für die IDS – MDE-Lösung, so ergibt sich ein kurzer Amortisationszeitraumvon nur wenigen Wochen. Hinzu kommt der positiveImageeffekt bei den Kunden, der sich durch die fehlerfreieund termingerechte Warenanlieferung eingestellt hat.Mit den IDS GmbH Dolphin-Terminals ist Cascadesfür vielfältige Systemerweiterungen gerüstet. Zum Einenkönnen die bereits vorhandenen Geräte leicht für einenspäteren Online-Betrieb mit einem Datenfunkmodulnachgerüstet werden. Zum Anderen wird bereits überweitere Anwendungsmöglichkeiten der MDE-Technik inanderen Funktionsbereichen des Unternehmensnachgedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.